Freiwillige Feuerwehr Markt Oberthulba • Schlimpfhofer Straße 2 • D-97723 Oberthulba

Traditionell konnten wir auch dieses Jahr mit unserer Jahreshauptversammlung beginnen. Die Veranstaltung wurde bereits um 19 Uhr durch unseren Vorstand Tiemo Stürzenberger eröffnet.
Zwischen Ehrungen, Grußworten und allgemeinen Themen stand auch die Neuwahl der Kommandantur auf dem Programm. Hier gab es einen Wechsel an der Spitze der Feuerwehr Oberthulba.

Rückblick auf das Jahr 2019
Pünktlich eröffnete Tiemo Stürzenberger mit der Begrüßung die diesjährige Generalversammlung. Von der Feuerwehrführung des Landkreises Bad Kissingen waren alle drei Führungsinstanzen vertreten. Kreisbrandrat Benno Metz, Kreisbrandinspektor und zweiter Vorstand der Feuerwehr Oberthulba Thomas Eyrich sowie Kreisbrandmeister Torsten Büchner wohnten der Veranstaltung bei. Auch unser erster Bürgermeister und Feuerwehrmitglied Gotthard Schlereth besuchte die Jahreshauptversammlung.

Nach abgeschlossener Anwesenheitsüberprüfung folgte dann bereits der dritte Tagesordnungspunkt, das Totengedenken. Zum ersten Mal spielten drei unserer Kameraden das Trauerlied „Ich hatt´ einen Kameraden“ von Ludwig Uhland und Friedrich Silcher live auf Trompete und Schlagzeug.

Auch das Jahr 2019 war wieder einmal ereignisreich, betonte unser Vorstand in seinem Jahresbericht. So hielten sich die Einsatzzahlen mit 33 zwar in Grenzen, dennoch wurden unzählige Ausbildungs- und Arbeitsstunden geleistet. Auch einige Festbesuche standen im vergangenem Jahr an. Das Feuerwehrfest in Frankenbrunn mit Saugleitungskuppel-Wettbewerb war ein Highlight des Jahres.

Im Mai legten zwei Gruppen erfolgreich die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab, die Übung des Hilfeleistungskontingents wurde mit unserem GW-L begleitet und sogar der bayerische Rundfunk besuchte uns bei einer Großübung. Erwähnt wurde auch das „Ersthelfer-Feuerwehr“-Konzept in Zusammenarbeit mit der BRK Bereitschaft Oberthulba, welches im Jahr 2020 fortgesetzt wird. (Gemeinsam üben. Gemeinsam helfen.)

Gruppenfoto unserer neuen Mitglieder mit Kommandanten.

Fünf Neuaufnahmen in Oberthulba
Der Tätigkeitsbericht des Kommandanten beinhaltete die geleisteten Einsatz- und Ausbildungsstunden im einzelnen. Auch hier wurde nochmals deutlich wie viele Ausbildungsstunden im Jahr 2019 geleistet wurden.

Erfreulich ist die Zahl der Neuaufnahmen. Insgesamt fünf neue Mitglieder konnten wir im Jahr 2019 in unsere Wehr aufnehmen. Vier der Neuzugänge wohnen direkt in Oberthulba oder in unmittelbarer Umgebung (alle vier auf dem Bild), einer unserer Neuen arbeitet als Elektriker im Bauhof Oberthulba und unterstützt uns während seiner Arbeitszeit im Alarmfall. Einige der Fünf waren bereits in ihrer vorherigen Heimat Mitglied der Feuerwehr, andere kamen komplett neu dazu und werden in diesem Jahr die ersten Grundausbildungen durchlaufen.

Auch einige Lehrgänge und überörtliche Ausbildungen wurden im vergangenem Jahr von unseren Kameraden besucht. So konnte Frederik Döpfert den Motorsägenschein erfolgreich ablegen, Dominik Krug die Maschinistenausbildung sowie Fabian Schmitt und Jan Stürzenberger den Gruppenführerlehrgang ebenfalls erfolgreich abschließen. Das Angebot des Fahrsicherheitstrainings kam in diesem Jahr wieder sehr gut an und konnte auch von Kameraden aus Oberthulba genutzt werden.

Neue Kommandantur in Oberthulba – links: Matthias Zwecker (zweiter Kommandant), rechts: Lukas Zwecker (erster Kommandant)

Neuwahl der Kommandanten
Nachdem die Amtsperiode von sechs Jahren vergangen war, musste die Kommandantur neu gewählt werden. Der bisher amtierende Kommandant Rainer Wanitschka legte sein Amt als erster Kommandant nieder. Als Nachfolger wurde Lukas Zwecker von den Kameraden vorgeschlagen. Er wurde in der gefolgten Wahl einstimmig von der Mannschaft gewählt und übernimmt nun das Amt des Kommandanten in Oberthulba. Den Posten des zweiten Kommandanten trägt weiterhin Matthias Zwecker.

Vorstand Tiemo Stürzenberger bedankte sich nach der Wahl bei Rainer Wanitschka für seine Arbeit in der Wehr im Namen der Kameradinnen und Kameraden. Auch Bürgermeister Gotthard Schlereth richtete einige Dankesworte an den ehemaligen Kommandanten.

Ehrungen für langjährigen Dienst am Nächsten
Allzeit bereit. Nach diesem Motto leben unsere geehrten Kameraden teilweise schon über 60 Jahre. Manche zwar nicht mehr im aktivem Dienst, so sind sie mit dem Herzen doch noch immer bei den ausrückenden Kameraden wenn wieder einmal die Sirene schrillt und zur Hilfe ruft. Unser Vorstand dankte den Geehrten für die langjährige Treue zur Feuerwehr Oberthulba und übergab zusammen mit zweitem Vorstand, ehemaligem Kommandant, neuem Kommandant und stellvertretendem Kommandant eine Urkunde und unsere hausgemachte „Feuerwehr-Leberwurst“.

Auch die Beförderung der zwei neuen Gruppenführer wurde im Rahmen der Ehrungen durchgeführt.

Grußworte
In den Grußworten unseres Bürgermeister erwähnte er, dass es die letzte Generalversammlung in Oberthulba sein wird, die er als Bürgermeister besucht. Herr Schlereth wird im Jahr 2020 seine Amtszeit nach unzähligen erbrachten Stunden verdient beenden und sich zur Ruhe setzen. Er dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihren Dienst am Nächsten und betonte wie wichtig die Feuerwehren der Marktgemeinde sind.

Auch die Feuerwehrführung des Landkreises richtete einige Worte an die Mitglieder und gab einen Ausblick auf das neue Jahr.

Beendet wurde die Generalversammlung traditionell bei Wurst und Sauerkraut mit Brot.

Geehrte Kameraden für 60 und 40 Jahre Mitgliedschaft mit Vorstand Tiemo Stürzenberger (links) und zweitem Vorstand Thomas Eyrich (rechts, für 40 Jahre geehrt)
Geehrte Kameraden für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft mit erstem Kommandant Lukas Zwecker (links) und zweitem Kommandant Matthias Zwecker (rechts)
Beförderung zum Löschmeister - (von links nach rechts) Lukas Zwecker (1. Kommandant), Jan Stürzenberger, Fabian Schmitt, Matthias Zwecker (2. Kommandant)
Menü schließen