Freiwillige Feuerwehr Markt Oberthulba • Schlimpfhofer Straße 2 • D-97723 Oberthulba
Funkmeldeempfänger (FME)

Die Alarmierung der Feuerwehren in den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge, Rhön-Grabfeld und Schweinfurt übernimmt die Integrierte Leitstelle (ILS) Schweinfurt. Eine von insgesamt 538 Feuerwehren welche durch die ILS Schweinfurt disponiert werden, ist auch die Freiwillige Feuerwehr Markt Oberthulba.
Kommt es zu einem Notruf über die europaweit einheitliche Notrufnummer 112, läuft dieser innerhalb des oben beschriebenen Einzugsgebietes bei der ILS Schweinfurt auf. Gut ausgebildete Mitarbeiter der Leitstelle nehmen das Hilfeersuchen entgegen und alarmieren die benötigten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst oder THW. Die Alarmierung läuft dann parallel zum Telefonat, sodass der Anrufer im Bedarfsfall, beispielsweise bei einer Telefon-Reanimation (TCPR), bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte nicht alleine gelassen wird.

Ablauf eines Notrufs

Sind die benötigen Einsatzmittel durch den Disponenten ausgewählt, werden diese über eine aktuell noch analoge Technik alarmiert. Über eine sogenannte „5-Ton-Folge“ werden Funkmeldeempfänger und alternativ die Sirene angesprochen und ausgelöst. Die Einsatzkräfte werden so über den Einsatz in Kenntnis gesetzt und können sich nun zum Feuerwehrgerätehaus begeben.
Dort angekommen, erhalten sie weitere Informationen zum Einsatz über ein Alarmfax und über Funk vom Disponenten der Leitstelle. Haben die Einsatzkräfte alle erforderlichen Informationen erhalten, begeben sie sich mit den Einsatzfahrzeugen auf den Weg zum Notfallort.

Die weitere Kommunikation mit der Leitstelle erfolgt über den Digitalfunk. Diese Art der Kommunikation ist nach außen verschlüsselt, sodass niemand ohne Berechtigung an vertrauliche und sensible Daten gelangt. Einsatzkräfte der nicht polizeilichen Gefahrenabwehr, wie Feuerwehr, Rettungsdienst und THW, aber auch die Polizei selbst verfügen über diese Kommunikationsmöglichkeit.

Alarmierungsmöglichkeiten der Feuerwehr Oberthulba

Tagesalarm - Feuerwehr Oberthulba

Tagesalarm

In der Zeit zwischen 06:00 Uhr und 21:00 Uhr werden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oberthulba über Funkmeldeempfänger (FME), Handyalarmierung und zusätzlich mittels der traditionellen Sirene alarmiert. Die zusätzliche Sirene soll dazu beitragen, auch berufstätige Einsatzkräfte auf der Arbeit in Oberthulba zu erreichen, die vielleicht auf der Arbeit keinen Handyempfang haben oder ihr Handy und Funkmeldeempfänger nicht am Mann tragen.

Die Sirenen in Oberthulba sind auf der Volksschule Thulbatal und dem Rathaus verbaut. Der dreimal auf- und abschwellende Heulton signalisiert die Alarmierung der Einsatzkräfte.

Nachtalarm - Feuerwehr Oberthulba

Nachtalarm

Nachts, zwischen 21:00 Uhr und 06:00 Uhr erfolgt die Alarmierung ausschließlich über Funkmeldeempfänger (FME) und Handyalarmierung. Diese „stille“ Alarmierungsart wurde im Jahr 1996 eingeführt (damals noch ohne Handyalarmierung), was sich aufgrund der steigenden Einsatzzahlen der Wehr sehr erholsam in der Nachtzeit für die Ortsbevölkerung auswirkte.

Funk - Feuerwehr Oberthulba

Funk

Befindet sich ein Einsatzfahrzeug im Status 1 (Frei auf Funk) oder Status 8 (Bedingt einsatzbereit), kann die ILS Schweinfurt dieses Fahrzeug direkt ansprechen und über den neuen Einsatz informieren. Sollten die Einsatzkräfte ausreichen, welche sich aktuell auf Funkempfang befinden, wird auf eine Alarmierung via Funkmeldeempfänger, Handyalarmierung und/oder Sirene verzichtet.

Einsatzdarstellung Alarmmonitor

Alarmmonitor

Zu jedem Einsatz für die Feuerwehren wird ein Alarmfax von der ILS Schweinfurt erstellt und an die Feuerwehren verschickt. Dieses Fax enthält alle Informationen, die der Disponent der Leitstelle durch die Notrufabfrage ermitteln konnte. Aber auch die ausgewählten, beziehungsweise alarmierten weiteren Einsatzmittel sind auf diesem Fax dargestellt.
Über ein spezielles System der Firma Funk und Fahrzeugbau Frey werden die Daten dieses Alarmfax ausgewertet und an die Alarmmonitore der Feuerwehr Oberthulba überspielt. Dort werden sie zusammengefasst dargestellt, sodass ein Blick genügt um über den Einsatz informiert zu sein.

Auch die Handyalarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Oberthulba übernimmt die hier beschriebene Firma.

Menü schließen