Steckbrief HLF20

Nach drei Jahren der Planung, Ausschreibung und Beschaffung können wir am 02. August 2022 endlich unser neues HLF20 in Empfang nehmen. Das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug ersetzt unser bisheriges Löschfahrzeug aus dem Jahre 1994. Mit modernster Technik soll es nun seinen Dienst für die Bevölkerung leisten.
Titelbild_Steckbrief-HLF20
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Der Startschuss ist gefallen

Im Juli des Jahres 2019 entschied der damalige Gemeinderat der Marktgemeinde Oberthulba die Anschaffung eines Neufahrzeugs als Ersatz für das Löschgruppenfahrzeug 16/12 aus dem Jahre 1994 für die Feuerwehr Oberthulba. Aufgrund neuer Anforderungen an Einsatzfahrzeuge, vor allem im Bereich der technischen Hilfeleistung, sowie die in die Jahre gekommene Fahrzeugtechnik am Bestandsfahrzeug, machten eine Neubeschaffung notwendig.

Vorführungen von neuer Feuerwehrtechnik

Im Zeitraum zwischen Januar 2020 und Juli 2020 besuchten uns einige Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen als auch von Feuerwehrgerätschaften. Des weiteren besuchten wir einige Feuerwehren, welche ein neues HLF20 beschafft hatten. So konnten wir uns ein Bild der neuen Technik machen und Ideen für die Ausschreibung unseres Fahrzeugs sammeln.

Nachdem die Ausschreibung soweit geplant war, konnten sich Hersteller im Zeitraum zwischen Juli 2020 und August 2020 auf diese dann mit ihren Techniken und Fahrzeugen bewerben. Im Oktober 2020 wurden dann insgesamt vier Lose, also Teillieferungen verschiedener Hersteller und Händler, in Auftrag gegeben. Aufgrund der steuerlichen Vergünstigung im Jahre 2020 wurden einige Teile der Beladung bereits im Dezember 2020 nach Oberthulba geliefert.

Baubeginngespräch bei der Firma Magirus

Den Zuschlag auf den Aufbau des Fahrzeugs erhielt die Firma Magirus aus Ulm. Der Auftrag des Fahrgestells ging an die Firma MAN. Im Mai 2021 konnten wir dann zu ersten Treffen nach Ulm fahren, um den Bau des Fahrzeugs zu besprechen. Im November 2021 traf dann das Fahrgestell aus dem Hause MAN in Ulm bei Magirus ein.

Nachdem die Beladungsgegenstände in Oberthulba gelagert wurden, mussten diese nun nach Ulm gebracht werden. Dies geschah im Februar 2022 mittels Spedition.

Die Rohbaubesprechung fand dann im April 2022 statt.

Die Wartezeit hat ein Ende

Im Juli 2022 stand dann der TÜV-Termin für das Neufahrzeug an. Nach bestandener Abnahme konnte dann die Abholung für den August 2022 geplant werden.

Insgesamt wurden im Jahr 2020 190 Stunden, im Jahr 2021 600 Stunden und im Jahr 2022 nochmals 112 Stunden in die Planung und Beschaffung des Neufahrzeugs investiert. In der Summe also gute 900 Stunden, bevor das Fahrzeug überhaupt in Oberthulba angekommen ist! Die Kosten für das Fahrzeug summieren sich auf insgesamt zirka 500.000 Euro.

Wie man also sieht, eine solche Beschaffung nimmt viel Zeit und Geld in Anspruch. Umso mehr freuen wir uns, dass Fahrzeug am 02. August 2022 endlich in Oberthulba begrüßen zu dürfen! – Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal an die Marktgemeinde Oberthulba. Sicherlich ist es Auftrag der Gemeinde den Brandschutz sicherzustellen, dennoch wurde uns hier viel Mitspracherecht und Freiraum eingeräumt, um ein gut an unsere Bedürfnisse angepasstes Fahrzeug zu verwirklichen!

Feuerwehr

Oberthulbaer begrüßen ihr neues Feuerwehrfahrzeug

OBERTHULBA – Die Aufregung war groß, als die Kameradinnen und Kameraden der Oberthulbaer Wehr, sowie viele Gäste, von weitem das Martinshorn hörten. Mit einer sehenswerten Rauch- und Wassershow wurde das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF20 am Feuerwehrgerätehaus begrüßt. 1. Kommandant Lukas Zwecker fuhr zusammen mit dem 1. Bürgermeister des Marktes Oberthulba Mario Götz das neue Fahrzeug unter tosendem Applaus auf die Freifläche des Gerätehauses der Stützpunktwehr, wo unter anderem die Mädchen und Buben der Kinderfeuerwehr mit ihren kleinen Strahlrohren Spalier standen.

Feuerwehr

Steckbrief HLF20

Nach drei Jahren der Planung, Ausschreibung und Beschaffung können wir am 02. August 2022 endlich unser neues HLF20 in Empfang nehmen. Das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug ersetzt unser bisheriges Löschfahrzeug aus dem Jahre 1994. Mit modernster Technik soll es nun seinen Dienst für die Bevölkerung leisten.