25 Jahre Dienst für den Nächsten

Für über 25 Jahre Dienst für den Nächsten erhielten am vergangenen Sonntag zwei unserer Kameraden eine Auszeichnung im Rahmen der staatlichen Ehrungen. 25 Jahre Hilfsbereitschaft, 25 Jahre einsatzbereit, 25 Jahre Treue zur Feuerwehr!
Staatliche-Ehrungen-2021_Titelbild
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Am vergangenen Sonntag fanden die staatlichen Ehrungen in der Sporthalle Thulba statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Feuerwehrangehörige für langjährige Mitgliedschaften geehrt. So wurden in diesem Jahr einige Kameraden aus der Marktgemeinde Oberthulba für 25 und 40 Jahre Treue zur Feuerwehr und Hilfsbereitschaft ausgezeichnet.

Auch in den Reihen der Feuerwehr Oberthulba wurden in diesem Jahr zwei Kameraden geehrt. Seit nunmehr als 25 Jahren leisten Matthias und Tino ihren Dienst für den Nächsten und sind bereit, anderen Menschen in Not zu helfen. Für Beide startete der Werdegang in der Feuerwehr mit der Jugendfeuerwehr. Also schon im Jugendalter waren die Zwei sehr aktiv und gewillt, Menschen in Not zu helfen. Mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres traten Matthias und Tino der aktiven Wehrmannschaft bei.

Anfänglich als Ausbilder der Jugendfeuerwehr und mittlerweile als stellvertretender Kommandant leistet Matthias noch heute mit Herzblut und Leidenschaft seinen Dienst für den Nächsten. Auch Tino ist leidenschaftlicher Feuerwehrmann geblieben. Beruflich bedingt muss er zwar viel reisen, kümmert sich an seinen rar gesäten freien Tagen aber dennoch um die Wartung und Pflege der Schläuche und Armaturen. Hierfür gilt beiden ein herzliches Dankeschön!

Die staatlichen Ehrungen sollen diese lange Zeit der Hilfsbereitschaft zumindest ein Stück weit ehren und verdeutlichen. Wir freuen uns auf die nächsten 25 Jahre mit euch! 

News

Neue Smartphone-App der Feuerwehr

Seit kurzem gibt es die Informationen der Freiwilligen Feuerwehr Markt Oberthulba auch für die Hosentasche. Das neue Projekt soll gleich mehrere Aufgaben erfüllen: Oberstes Ziel ist es, durch stets aktuellen Informationsfluss Privatpersonen von Unglücksorten fern zu halten. Des weiteren sollen Interessierte direkt eine Möglichkeit haben, sich ein Bild von der Feuerwehr zu machen und mit uns in Kontakt treten zu können.

Feuerwehr

Großübung an der Thulbatalbrücke

“Übungsalarm, Einsatz für die alarmierten Kräfte, Notfall an der Brückenbaustelle Thulbatal”, schrillte es gestern mehrmals durch die Funkgeräte. Im Rahmen der Brandschutzwoche 2021 mussten am gestrigen Samstag mehrere Unglücke an der aktuell bestehenden Brückenbaustelle abgearbeitet werden. Einsatzkräfte der Bergwacht, des Rettungsdienstes, der Polizei, der Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung sowie der Feuerwehr verbrachten den Tag zusammen, um die eigenen Skills im Wohle der Allgemeinheit zu verbessern.